Tobias Neef

Porträt Tobias Neef

Tobias Neef, geb. 1980, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Demokratieforschung der Universität Göttingen mit den Schwerpunktbereichen Transformation westlicher Demokratien und neue sozialen Bewegungen.

Beiträge

  • INDES H. 4-2015

    Wilhelm Reich

    Von sterbenden Göttern und wundersamen Maschinen

    Der Sexualforscher, Psychoanalytiker und Soziologe Wilhelm Reich hinterlässt bis heute einen sowohl faszinierenden als auch irritierenden Eindruck. Tobias Neef präsentiert eine biografiebasierte Betrachtung des Lebens und Wirkens Reichs und vollzieht nach, weshalb sein Werk selbst die bizarrsten Winkel parawissenschaftlicher Diskurse erreicht hat.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Psychoanalyse, Wissenssoziologie, Verschwörungsdenken

    Cover INDES-Ausgabe ‚Verschwörungen‘
  • INDES H. 2-2014

    Das „stärkste Tabu“

    Zum Tabu der Pädosexualität und seiner Infragestellung

    Tobias Neef zeichnet den Diskurs über das Tabu der Pädosexualität nach. Er fragt, wann dieses tabuisierte Terrain – einst als das „stärkste Tabu“ charakterisiert – erstmals infrage gestellt wurde, analysiert, welche Rolle die Grünen in ihren Anfangsjahren bei diesem Tabubruch spielten, und vergleicht den Umgang mit dem Tabu des pädosexuellen Begehrens in den 1970er Jahren mit aktuellen Geschehnissen.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Pädosexualität, Grüne, Diskurs, Geschichte der BRD, Parteienforschung, Tabus

    Cover INDES-Ausgabe ‚Tabus‘