Florian Hartleb

Porträt Florian Hartleb

Dr. Florian Hartleb, geb. 1979, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Jean-Monnet-Chair für europäische Politik an der Universität Passau und Lehrbeauftragter an der Universität Bonn und der Hochschule für Politik in München, außerdem Research Associate beim Centre for European Studies in Brüssel, dem Thinktank der Europaischen Volkspartei (EVP).

Beiträge

  • INDES H. 4-2012

    Konflikt statt Konsens

    Autoritärer Populismus in Ungarn

    Ungarn im Jahr 2012: Die Grenzen zwischen Demokratie und Extremismus sind aufgeweicht. Die Gesellschaft hat immer weniger Berührungsängste mit tradierten autoritären Mustern. Nationale Wahlkämpfe spiegeln Aggressivität und Freund-Feind-Denken wider, Verschwörungstheorien und Spitzelvorwürfe gehören zum politischen Alltag. Die tiefgreifende Spaltung der ungarischen Gesellschaft, so Florian Hartleb, lässt nichts Gutes erahnen.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Ungarn, Rechtspopulismus, Demokratieforschung

    Cover INDES-Ausgabe ‚Über Grenzen‘