Felix Flos

Felix Flos ist ein Pseudonym.

Beiträge

  • INDES H. 4-2014

    „Eine Katze, die Mäuse fängt, ist eine gute Katze.“

    Warum House of Cards in China erfolgreich ist

    Obwohl eine amerikanische Fernsehproduktion, ist die Politikserie House of Cards in China, dabei vor allem unter Politikern, höheren Angestellten und Geschäftsleuten, äußerst beliebt. Felix Flos fahndet nach Gründen, warum ausgerechnet das Produkt eines kapitalistischen Wirtschaftssystems die restriktive Zensur der chinesischen Behörden passiert hat und woher dessen Popularität im Reich der Mitte rührt. Dabei kommt er zu dem Schluss, dass die Serie durch die Darstellung chinesischer Technologien und Akteure Stolz vermittelt und außerdem das im eigenen Land unterdrückte Bedürfnis nach einem Blick hinter die Kulissen befriedigt. Die chinesische Fernsehaufsicht dürfte überdies daran Gefallen gefunden haben, dass in House of Cards das politische System der USA – eine überaus traditionsreiche Demokratie – als korrumpierbar und soziopathisch geschildert wird. Und nicht zuletzt weist der Protagonist von House of Cards, Frank Underwood, starke Parallelen zu Chinas einstigem politischen Führer, Deng Xiaoping, auf.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Politikserien, Fernsehen, China, USA

    Cover INDES-Ausgabe ‚Politikserien‘