Vincenz Leuschner

Porträt Vincenz Leuschner

Dr. phil. Vincenz Leuschner, geb. 1975, studierte und promovierte in den Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin und arbeitet derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektkoordinator an der Freien Universität Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Politische Soziologie, Soziologie der Gewalt, Jugendsoziologie und Soziale Probleme.

Beiträge

  • INDES H. 3-2013

    Politische Hochseilartistik

    Freundschaft in der Politik

    Freundschaft ist ein rares Gut in der Politik und verträgt sich nicht mit den Gesetzmäßigkeiten der modernen Medien- und Parteienlandschaft. Politik und Regieren sind allerdings nicht ohne ein Mindestmaß an Vertrauen und Verbundenheit der Handelnden zueinander denkbar. Vincenz Leuschner fragt in seinem Artikel nach den Funktionen und den Bedingungen von Freundschaften in der Politik. Dabei stellen für Berufspolitiker Freundschaften ein dauerhaftes Optimierungsproblem im Spannungsfeld zwischen den Logiken des politischen Feldes und den Verpflichtungsstrukturen persönlicher Beziehungen dar. Die Fähigkeit, dies zu balancieren ist es, die einen Teil des Praxissinns des Politikers ausmacht und die er im Laufe der politischen Sozialisation erwerben muss.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Politische Führung, Berufspolitik, Politikwissenschaft

    Cover INDES-Ausgabe ‚Rausch und Rationalität‘