Petra Fröhlich

Porträt Petra Fröhlich

Petra Fröhlich, geb. 1974, ist Journalistin und spezialisiert auf das Themengebiet Computer und Videospiele. Schon im Teenager-Alter schrieb sie mehrere Bücher und veröffentlichte Dutzende von Magazinbeiträgen. Als Chefredakteurin lenkte Petra Fröhlich mehr als 15 Jahre lang die Geschicke der Fachzeitschrift PC Games und war u. a. verantwortlich für die Website pcgames.de sowie marktführende Zeitschriften wie play4, Deutschlands meistverkauftes Playstation-Magazin. Ende 2014 hat sie Computec Media nach 22 Jahren verlassen und vor Kurzem ein eigenes Unternehmen gegründet.

Beiträge

  • INDES H. 1-2015

    „Eine wahre Goldgräberstimmung“

    Der digitale Pioniergeist in den 1990er Jahren

    Die 1990er Jahre waren für die Digitalwelt eine revolutionäre Dekade, in der die Grundsteine für die heutige Nutzung von Computern und Internet gelegt wurden. Die INDES-Redaktion sprach mit Petra Fröhlich, die als Redakteurin eines großen Spielemagazins diese Zeit hautnah miterlebt hatte. Durch technische Innovationen avancierte der Computer in den 1990er Jahren vom Distinktionsmittel einiger Nerds zu einem Massenkonsumprodukt, das Internet vom esoterisch verschlossenen Mikrokosmos zum gebräuchlichen Kommunikationsmittel. Inzwischen sind Computer für Kinder zu einem selbstverständlichen Alltagsobjekt geworden, sodass die frühere Trennung in Nutzer und Nicht-Nutzer faktisch aufgelöst ist.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: 1990er, digitaler Wandel, Internet, Computerspiele

    Cover INDES-Ausgabe ‚Die 1990er Jahre‘