Jörg Magenau

Porträt Jörg Magenau

Jörg Magenau, geb. 1961, ist freier Autor und Literaturkritiker und lebt in Berlin. Zuletzt schrieb er die Doppelbiographie »Brüder unterm Sternenzelt. Friedrich Georg und Ernst Jünger« und gab Ernst Jüngers Sammlung »Letzte Worte« heraus (beide Klett-Cotta).

Beiträge

  • INDES H. 3-2013

    Berauschtes Schreiben

    Über die Arbeiten Ernst Jüngers

    In seinem Text „Berauschtes Schreiben“ skizziert Jörg Magenau die Drogenerfahrungen Ernst Jüngers. Der Rausch ist bei Jünger zwar der Einstieg in tiefere Welten, jedoch stets ein begrenztes, kalkuliertes Experiment. So bleiben die rauschhaften Aufbrüche Jüngers, den Magenau als einen Feinmechaniker beschreibt, stets Annäherungen an einen transzendenten Zustand, den man im Lesen seiner Bücher nachverfolgen kann.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Ernst Jünger, Rausch, Wissenssoziologie

    Cover INDES-Ausgabe ‚Rausch und Rationalität‘