Jan-Hendrik König

Porträt Jan-Hendrik König

Jan-Hendrik König, geb. 1981, Studium der Kulturwissenschaften und Politikwissenschaft in Leipzig und Halle (Saale), zur Zeit wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Erfurt, Staatswissenschaftliche Fakultät bei Prof. A. Anter (Lehrstuhl für Politische Bildung, insbesondere für das politische System Deutschlands). Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Hochschulforschung, Governance der Wissenschaft, Wandel des Wissenschaftssystems.

Beiträge

  • INDES H. 3-2014

    Wissenssoziologische Suchbewegungen

    Die Funktionen von Schulen für die Wissenschaft

    Welche organisationalen Merkmale zeichnen wissenschaftliche Schulen gegenüber anderen Formen akademischer Wissensproduktion aus? Jan-Hendrik König geht dieser Frage aus einer wissenssoziologischen Perspektive nach. Seine zentrale These lautet: Schulen erbringen innerhalb des Wissenschaftssystems spezifische Leistungen und zeichnen sich durch besondere soziale Konstellationen aus, weshalb es sich nach wie vor lohnt, sich mit ihnen analytisch auseinander zu setzen – auch heute, da die klassischen Patronage-Formen, die die Schulen-Strukturen im 19./20. Jahrhundert geprägt haben, sich in Auflösung befinden.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: wissenschaftliche Schulen, Wissenssoziologie, Universität, Wissenschaftsgeschichte

    Cover INDES-Ausgabe ‚Wissenschaftliche Schulen‘