Dietrich Thränhardt

Porträt Dietrich Thränhardt

Prof. Dr. Dietrich Thränhardt, geb. 1941, ist Professor em. für Vergleichende Politikwissenschaft und Migrationsforschung an der Universität Münster. Er ist Herausgeber der „Studien zu Migration und Minderheiten“, Vorsitzender des Steuerungsausschusses des „Mediendienstes Integration“ und Autor von zahlreichen Büchern und wissenschaftlichen Aufsätzen zu Migration und bundesdeutscher Geschichte.

Beiträge

  • INDES H. 4-2012

    Neue Grenzen in der Globalisierung

    Warum Staaten wieder Mauern bauen

    Seit 2001 wurden weltweit 22 neue Mauern zwischen Staaten gezogen: von Saudi-Arabien über Burma, Botswana, China, Ägypten und Indien bis zu Pakistan, Israel und Thailand. Nach dem Fall der Berliner Mauer sind Grenzmauern keineswegs verschwunden. Dietrich Thränhardt geht der Frage nach, weshalb Staaten heute Mauern errichten und macht sechs Gründe dafür ausfindig.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Grenzen, Politikwissenschaft, Krise

    Cover INDES-Ausgabe ‚Über Grenzen‘