Christoph Ruf

Porträt Christoph Ruf

Christoph Ruf, 40, lebt als frei(willig)er Journalist in Karlsruhe und schreibt für SZ, FR, taz, Spiegel Online und andere Medien. Im Frühjahr 2011 erschien sein Buch „Was ist links? – Reportagen aus einem politischen Milieu“.

Beiträge

  • INDES H. 1-2012

    Die Ikone ist Programm

    Debatte über die (anti)-autoritäre Linke

    Wie steht es um das Verhältnis von linken Parteien zu ihren Vordenkern? Gibt es aktuell positive Bezüge? Christoph Ruf zieht in seinem Debattenbeitrag über die (anti-)autoritäre Linke ein stark ernüchtertes Fazit. Der Mainstream des Alternativlosen und daraus resultierende Denkverbote, aber auch der geistlose Pragmatismus der Politiker-Elite bis hinein ins linke Lager, lassen linke Intellektuelle, Ikonen gleich, nur im zärtlichen Blick zurück zur Geltung kommen.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Parteienforschung, Demokratie, LINKE

    Cover INDES-Ausgabe ‚Parteien und Bürgerwut‘