Im US-Fernsehen tummeln sich immer mehr TV-Serien, die entweder explizit oder zumindest in Teilen den amerikanischen Politbetrieb zum Thema haben. Neben Qualitätsproduktionen wie House of Cards (Netflix) und Veep (HBO) haben die großen Networks momentan auch reichlich politisch angehauchten Schrott im Angebot: Scandal (ABC), Madam Secretary (CBS) und demnächst auch noch State of Affairs (NBC). In ihnen verkörpern Kerry Washington, Téa Leonie und Katherine Heigl als Protagonistinnen eine politische Imageberaterin (und Geliebte des Präsidenten), eine Außenministerin und eine CIA-Agentin als sicherheitspolitische Beraterin der Präsidentin. […]

Seite ausdrucken Beitrag bestellen

Quelle: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, H. 4-2014 | © Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen, 2014