Prolog

Wie verhält es sich in einer durch Komplexität und Kontingenz geprägten Welt mit dem Wissen? Es vermehrt sich exponentiell, schrumpft jedoch in Relation zum Nichtwissen. Diese Konzeption von Wissen tritt im Kontext wissenschaftlicher Forschung und Beratung samt ihrer handlungspraktischen Folgen für Entscheider zunehmend deutlich zu Tage, wie der folgende Dialog veranschaulichen soll.

Vorzimmer eines Konferenzraumes. Hinter den verschlossenen Türen werden strategische Entscheidungen vorbereitet und getroffen.[1] Zwei wissenschaftliche Berater warten darauf, dass man sie hineinbittet. […]

Anmerkungen:

[1] Es ist unklar, ob sich der Konferenzraum in der Leitungsetage eines Ministeriums, eines Großkonzerns oder einer anderen Organisation befi ndet. Die strategische Entscheidung bezieht sich auf einen Zeithorizont von etwa zehn Jahren.

Seite ausdrucken Beitrag bestellen

Quelle: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, H. 4-2012| © Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen, 2012