Es erscheint zunächst paradox, dass es ausgerechnet ein Statistiker war, der unmittelbar vor dem Ausbruch der Finanzkrise deutlich und entschieden auf die Gefahren nur scheinbar rationaler Gesetze an den Finanzmärkten der  Welt hinzuweisen versuchte. Das blinde Vertrauen in die mathematischen Instrumente, die auf den globalen Märkten des internationalen Finanzkapitals sekündlich zum Einsatz kommen, geißelte Nassim Taleb – selbst lange Zeit als Investmentanalyst tätig – unumwunden als Narretei […]

Seite ausdrucken Beitrag bestellen

Quelle: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, H. 3-2013 | © Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen, 2013