Reinhard Loske

Porträt Reinhard Loske

Prof. Dr. Reinhard Loske ist seit 2013 Professor für Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke. Zuvor war er für Bündnis 90/Die Grünen bremischer Umwelt- und Europasenator (2007–2011), Bundestagsabgeordneter (1998–2007) und Mitglied des Parteirats (2000–2010). Er schreibt regelmäßig für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Zeit.

Beiträge

  • INDES H. 2-2016

    Die Grünen als liberale Partei?

    Eine Warnung vor allzu mühelosen Häutungen

    In der Verbindung von Ökologie und Liberalismus, das ist Reinhard Loskes These, steckt Musik, die zum Klingen gebracht werden kann. Wie sie ganz konkret auszusehen hat, ist aber nicht unumstritten. Loske zufolge dürfen die Grünen weder zur Partei einer hochgebildeten, gutverdienenden „Öko-Schickeria“ werden noch darauf setzen, einfach eine linke FDP zu sein. Stattdessen plädiert er für eine alternative Konzeption des Ökoliberalismus, die er exemplarisch anhand dreier Themenfelder veranschaulicht.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Ökoliberalismus, Liberalismus, Grüne, Parteienforschung

    Cover INDES-Ausgabe ‚Liberalismus‘