Reiner Tosstorff

Porträt Reiner Tosstorff

Dr. habil. Reiner Tosstorff ist Privatdozent für Neueste und Zeitgeschichte an der Johannes Gutenberg-
Universität Mainz. Forschungsgebiete: Spanien im 19. und 20. Jahrhundert und die Geschichte der internationalen Arbeiterbewegung (Gewerkschaften, Kommunismus).

Beiträge

  • INDES H. 4-2016

    Volksfront und Einheitspartei

    Die Linke im Schatten des spanischen Bürgerkriegs

    Reiner Tosstorff wirft in seinem Beitrag die Frage auf, weshalb der gemeinsam geführte antifaschistische Kampf nicht auch zu einem organisatorischen (Wieder-)Zusammenschluss von Sozialdemokraten und Kommunisten geführt hat. Am Beispiel Spaniens der Franco-Zeit arbeitet er heraus, welche Schwierigkeiten damit einhergingen, aber auch welche Möglichkeiten darin lagen. Tosstorff kommt zusammenfassend zu dem Schluss: Mit der Organisationsgewalt im Rücken, hätten die Kommunisten nicht zuletzt anfänglich akzeptierte ideologische Konzessionen an die Sozialdemokraten im weiteren Verlauf wieder zurücknehmen können. Die Kontrolle verblieb stets bei den kommunistischen Apparaten.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Spanien, POUM, PSUC, Parteienforschung

    Cover INDES-Ausgabe ‚100 Jahre Links‘