Matthias Dell

Porträt Matthias Dell

Matthias Dell, geb. 1976, ist Filmredakteur beim Freitag in Berlin. 2012 erschien von ihm „‚Herrlich inkorrekt‘. Die Thiel-Boerne-Tatorte“ bei Bertz+Fischer.

Beiträge

  • INDES H. 1-2014

    „Ich lerne schnell“

    Neoliberale Yuppies im amerikanischen Kino der 1980er Jahre

    In seinem Text über das US-amerikanische Kino der 1980er Jahre bricht Matthias Dell mit der Unterscheidung zwischen avantgardistischem Independentkino und Mainstreamfilm. Sein Portrait unterschiedlicher Filme, wie Robert Aldrichs „...All the Marbles“ mit Peter Falk oder Martin Scorseses „The Color of Money“ mit Tom Cruise und Paul Newman, enthüllt einen entscheidenden ideologischen Turn im amerikanischen Kino: Die Entdeckung des stereotypen Yuppies der 1980er Jahre kündet ebenso von der Ankunft des moralisch abgewerteten „white trash“.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Film, 1980er, USA, Kino, Neoliberalismus, Yuppies

    Cover INDES-Ausgabe ‚Die 1980er Jahre‘