Karl Hepfer

Porträt Karl Hepfer

Dr. Karl Hepfer, geb. in Hamburg, ist Philosoph mit den Arbeitsschwerpunkten praktische Philosophie, Sprachtheorie und Erkenntnistheorie und derzeit Privatdozent an der Universität Erfurt.

Beiträge

  • INDES H. 4-2015

    Das Pegasus-Paradox

    Die Ontologie von Verschwörungstheorien

    Woher wissen wir, ob ein Phänomen wirklich ist? Und woher wissen wir, was im Kontext einer Verschwörung überhaupt real sein kann und was nicht? Karl Hepfer ermöglicht eine denkbare philosophische Perspektive auf das Themenfeld der Verschwörungstheorien. Mittels Existenzbehauptungen und subjektiven Wissensansprüchen nähert er sich dem grundlegenden Paradox, welches jeder Verschwörung innewohnt.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Verschwörungsdenken, Wissenssoziologie

    Cover INDES-Ausgabe ‚Verschwörungen‘