Am Abend des 22. August 1913 fand in den vollkommen überfüllten Räumlichkeiten der im Berliner Volkspark »Hasenheide« gelegenen »Neuen Welt« eine spektakuläre Diskussion statt. Unter dem Titel »Gegen den Gebärstreik« hatte der Vorstand der Sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgebung zu einer Veranstaltung geladen, die ob ihrer geschlechterpolitischen Dimensionierung von Sexualität unter der Kampfparole »Gebärstreik« vor allem Frauen in die »Neue Welt« lockte. Die Veranstaltung sollte als »Gebärstreikdebatte« in die Geschichte der sozialistischen Arbeiter- und Arbeiterinnenbewegung eingehen […]

Seite ausdrucken Beitrag bestellen

Quelle: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, H. 2-2013 | © Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen, 2013