Mitschreiben

Call for Abstracts: Heft 3/2024 „Kindheit“

Obgleich in der schon 1989 verabschiedeten UN-Kinderrechtskonvention die Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte von Kindern festgeschrieben sind, kamen die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft – jenseits von Allgemeinplätzen zur bestmöglichen Förderung des Nachwuchses – im politischen Diskurs lange Zeit nur am Rande vor. Doch seit einigen Jahren ist – gewiss befördert durch das wachsende Bewusstsein über die katastrophalen Auswirkungen der Klimakrise auf die künftigen Lebensbedingungen – eine verstärkte Beschäftigung mit unseren Kleinsten zu beobachten, die sich beispielsweise in den politischen Debatten über die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz oder die Einführung einer Kindergrundsicherung widerspiegelt.

Darüber hinaus ist der Konnex Kinder/Kindheit und Politik jedoch weitgehend unbeackert. Wir möchten jedenfalls in die Tiefe bohren, auch bislang unerforschte Gefilde erkunden und dabei keinesfalls nur Politolog:innen, sondern ebenso Vertreter:innen angrenzender Disziplinen wie der Geschichtswissenschaft, der Psychologie, Philosophie, Philologie und der Sozialwissenschaften allgemein ansprechen.

Ausführliche Informationen in unserem Call for Abstracts.

Beitragsvorschläge (max. 300 Wörter) bitte bis zum 31. Mai an: indes@uni-bonn.de. Wir teilen unsere Entscheidung bis zum 05. Juni mit. Die Einreichungsfrist der Beiträge (rund 20.000 Zeichen) wäre dann der 31. Juli (für „Abhandlungen“ mit Peer-Review-Verfahren, sofern sie im „Kindheit“-Schwerpunkt von Heft 3/2024 erscheinen sollen, der 20. Juli); das Heft soll im September/ Oktober 2024 erscheinen.