Karl Oppermann

Porträt Karl Oppermann
Karl Oppermann, geboren 1930 in Wernigerode/Harz, später u. a. Professor für freie Malerei an der HdK (Heutige Kunst-Universität) Berlin, mit Ateliers in Barcelona und auf Elba. Einzelausstellungen u. a. in Berlin, Bogota, Barcelona, Bonn, Brüssel, Buenos Aires, Caracas, Frankfurt/Main, Genua, Hamburg, Krakau, Houston/Texas, Lima, Lissabon, London, New York, Paris, Plovdiv BG., Potsdam, Prag, Sao Paulo. Kunstpreise der Städte Wernigerode (2003) und St. Andreasberg (2006). Seine Werke sind im Besitz von Museen, öffentlichen und privaten Sammlungen. 2009 Errichtung der „Stiftung Karl Oppermann“ an der Hochschule Harz. Der Letterado-Verlag publizierte 2005 seine Erinnerungen „Klatschmohn und Silberstift“ (vergriffen), 2008 erschien im Dr. Ziethen-Verlag Band 2, „Wechselgesang“ und 2010 Band 3: „Nachschlag“.