Tim Engartner

Porträt Tim Engartner

Prof. Dr. Tim Engartner, geb. 1976, lehrt Didaktik der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt schulische Politische Bildung am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Beiträge

  • INDES H. 1-2015

    Schlanker Staat, starker Markt

    Die Selbstentmachtung des Staates im Jahrzehnt der Wiedervereinigung

    Die 1990er Jahre standen im Zeichen des „Liberalisierungsfundamentalismus“. Die Staatsquote sollte reduziert, die privatwirtschaftliche Initiative gestärkt und Bürokratien verschlankt werden. Das wirkte sich nicht zuletzt auf den staatlichen Wirtschaftssektor aus. Wichtige bundeseigene Unternehmen wurden privatisiert, darunter die Deutsche Lufthansa, die Deutsche Bundesbahn und die Deutsche Bundespost. Von den mit dieser Politik verbundenen Erwartungen, von ihren unmittelbaren Wirkungen und langfristigen Konsequenzen handelt der Beitrag von Tim Engartner und Oliver Laschet.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Liberalisierung, Privatisierung, Entstaatlichung, Treuhand, Telekom, Post, Deutsche Bahn, Geschichte der BRD, 1990er

    Cover INDES-Ausgabe ‚Die 1990er Jahre‘