Sören Messinger

Porträt Sören Messinger

Sören Messinger, geb. 1986, ist Mitarbeiter am Göttinger Institut für Demokratieforschung. Dort beschäftigt er sich hauptsächlich mit Fragen des bürgerschaftlichen und politischen Engagements sowie programmatischen Entwicklungen in deutschen Parteien.

Beiträge

  • INDES H. 2-2015

    Das Viertel als Heimat

    Warum ein Perspektivwechsel in der Debatte um »Problemviertel« nötig ist

    Das Reden über »Problemviertel« verläuft in öffentlichen Debatten wie in wissenschaftlichen Analysen allzu oft im nur wenig hinterfragten Insistieren auf das Problematische jener Viertel. Aus und mithilfe der Sicht dort lebender Viertelgestalter versuchen Christoph Hoeft, Sören Messinger und Jonas Rugenstein dieser Perspektive eine Ergänzung an die Seite zu stellen, verbunden mit dem Plädoyer, hieraus einen grundlegenden Perspektivwechsel in der Betrachtung von »Problemvierteln« zu wagen.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Stadtsoziologie, Zivilgesellschaft

    Cover INDES-Ausgabe ‚Die Stadt‘
  • INDES H. 1-2014

    Ayse Massoud, eine Viertelgestalterin

    Ein Blick in die Studie: „Wer organisiert die ‚Entbehrlichen‘?“

    Sie engagieren sich dort, wo man kaum Engagement vermutet: ViertelgestalterInnen in sozial benachteiligten Stadtteilen. Sich um das eigene Umfeld zu kümmern, die vielseitigen Probleme anderer anzuhören und zu lösen helfen, kann dort schnell zu einer aufreibenden Angelegenheit werden. Daher stellt sich die Frage: Weshalb engagieren sich die ViertelgestalterInnen an den Brennpunkten unserer Gesellschaft?

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Viertelgestalter, Engagement, Bürgergesellschaft, Zivilgesellschaft, Soziologie, Stadtsoziologie

    Cover INDES-Ausgabe ‚Die 1980er Jahre‘