Klaus von Beyme

Porträt Klaus von Beyme

Prof. h. c. Dr. Dr. h. c. Klaus von Beyme, geb. 1934, war von 1974 bis 1999 Professor für Politikwissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Beiträge

  • INDES H. 3-2016

    Von Fliegenbeinzählern und Märchenonkeln

    Ein Gespräch zwischen Klaus von Beyme und Eckhard Jesse über Trends in der deutschen Politikwissenschaft, alternative Karrierewege und den Wert der Habilitation

    In den vergangenen Jahren hat sich die Politikwissenschaft zunehmend in das von der Öffentlichkeit weitestgehend abgeschottete Terrain sozialwissenschaftlicher Spezialistendiskurse zurückgezogen. Was bedeutet das für die Disziplin? Wie ist es andernorts, etwa in den USA, um ihre öffentliche Wahrnehmung bestellt? Und schließlich: Wie war es früher? Klaus von Beyme und Eckhard Jesse diskutieren über Lob und Verklärung der ersten Generationen deutscher Politikwissenschaftler, den Wandel des Faches und, eng damit verbunden: persönliche Karrieren und Biografien in der Wissenschaft. Ein rückblickendes und zugleich aufmerkendes Gespräch.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Wissenssoziologie, Politikwissenschaft

    Cover INDES-Ausgabe ‚Nonkonformismus‘
  • INDES H. 3-2015

    Zwischen Nostalgie und modernem Rechtsextremismus

    Wellen der Slawophilie in Russland bis in die Ära Putin

    Der Konflikt zwischen dem Westen als Vorbild und dem Ziel einer Vereinigung aller Russen in einem gesellschaftlichen Gebilde besonderer Prägung ist seit dem 19. Jahrhundert eine der wichtigsten Auseinandersetzungen in Russland. Die Geringschätzung westeuropäischer Rechtsstaatlichkeit und Philosophie auf der einen und die Suche nach nachahmenswerten Erfahrungen in Frankreich, England und Deutschland auf der anderen Seite prägten dabei die Debatten. Und auch heute ist dieser Streit nach dem richtigen Weg Russlands nicht verschwunden – und ohne ihn ist die Perspektive Russlands auf den Ukraine-Konflikt nicht nachzuvollziehen.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Konservatismus, Rechtsextremismus, Geschichte Russlands

    Cover INDES-Ausgabe ‚Konservatismus‘