Klaudia Hanisch

Porträt Klaudia Hanisch

Klaudia Hanisch, geb. 1984, ist Politikwissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Göttinger Institut für Demokratieforschung. Sie promoviert zum Thema Protest in Zeiten der politischen Polarisierung in Polen.

Beiträge

  • INDES H. 1-2017

    National-klerikales Bollwerk

    Die Katholische Kirche in Polen

    Die Katholische Kirche und Polen scheinen eine besondere Verbindung zueinander zu haben. Eine solche Verbindung scheint auch zwischen der aktuellen polnischen Regierungspartei PiS und der Kirche zu bestehen, die einer Symbiose gleicht. Die Politikwissenschaftlerin Klaudia Hanisch analysiert diese Verzahnung und weist dabei auf die überdies bestehenden Ambivalenzen dieser Beziehung hin, um die Bedeutung der Nation und des Katholizismus für die Identität der Bevölkerung herauszuarbeiten.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Katholizismus, Kirche, Polen, Identität, Nation, PiS

    Cover INDES-Ausgabe ‚Kirchen‘