Katja Föllmer

Porträt Katja Föllmer

Dr. Katja Föllmer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Iranistik der Universität Göttingen. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen u.a. auf den Gebieten der modernen iranischen Kultur und Gesellschaft, Medien und Kommunikation. Sie hat über die moderne iranische Pressesatire promoviert und beschäftigt sich derzeit mit der Rezeption des vorislamischen Erbes in der iranischen Aufklärung.

Beiträge

  • INDES H. 1-2016

    Die Iranische Revolution

    Vom Volksaufstand gegen den Schah zur Islamischen Republik

    Traditionelle Netzwerke, moderne Medien, strategische Kommunikation, Moscheen und einflussreiche Kleriker: Das Jahr 1979 gilt als Wendepunkt der iranischen Geschichte, insbesondere mit Blick auf die bedeutenden gesellschaftlichen und kulturellen Umwälzungen. Der Einfluss regionaler Netzwerke sowie die Mediennutzung im Iran spielten zu dieser Zeit bereits eine bedeutende Rolle und gestalteten den Widerstand vielfältig sowie überraschend einfallsreich. Katja Föllmer schreibt über die Spannungen zwischen Meinungsfreiheit und islamischer Ausrichtung innerhalb der iranischen Gesellschaft.

    Abstract ausklappen

    Abstract einklappen

    Schlagworte: Geschichte des Iran, Kulturgeschichte, Protest, gesellschaftlicher Wandel

    Cover INDES-Ausgabe ‚1979‘