Frank Decker

Beiträge

  • INDES H. 3-2019

    Vom Moderaten zum polarisierten Pluralismus Wie integratiopnsfähig ist das deutsche Parteiensystem?

    Die Prozentzahl der im Parlament repräsentierten wahlberechtigten Personen steigt, ein Wiederanstieg der Wahlbeteiligung ist zu verzeichnen und eine neue Partei zog in die Parlamente ein – das deutsche Parteiensystem scheint integrationsfähig. Doch ist dem wirklich so? Dieser Frage gehen Frank Decker und Fedor Ruhose in ihrem Beitrag nach, ohne dabei die Situation der Noch-Volksparteien außer Acht zu lassen und die Erfolge und Strategien anderer Parteien zu benennen.

    Schlagworte: Parteiensystem, Wandel, Wählerwanderung, Grüne, AfD

    INDES-Ausgabe »3-2019«
  • INDES H. S-2016

    Volksgesetzgebung im parlamentarischen System Ein Beitrag zum Problem institutioneller Ungleichzeitigkeit

    Warum denken wir in Deutschland bei direkter Demokratie eigentlich vorzugsweise an „Volksgesetzgebung“? Frank Decker geht dieser Frage nach und sieht die Antwort in der historisch gleichzeitigen, jedoch institutionell ungleichzeitigen Durchsetzung einer parlamentarischen Demokratie und weitreichender unmittelbarer Volksrechte im Übergang vom Kaiserreich zur Weimarer Republik am Ende des Ersten Weltkrieges gegeben. Ein zentrales Problem der Debatte um die direkte Demokratie in Deutschland liegt für ihn darin, dass es den Protagonisten in Abhängigkeit zu dem damals eingeschlagenen Entwicklungspfad an der Bereitschaft mangelt, die Unhaltbarkeit des mit der Volksgesetzgebung gegebenen Demokratieversprechens im Rahmen der parlamentarischen Regierungsform offen zuzugeben.

    Schlagworte: Demokratie, Direktdemokratie, Parlamentarismus

    INDES-Ausgabe »Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen«