Anhand der Reisebeschreibungen von James Cook inspiziert Gundolf Krüger die sprachlichen und räumlichen Wurzeln des Tabu-Begriffs. Krüger legt dabei die in Polynesien ursprünglich recht weit gefassten religiös-sakralen und sozialen Aspekte des Tabu-Begriffs frei und verweist auf die systemerhaltende Ordnungsfunktion des Tabubegriffs in den polynesischen Gesellschaften zu Zeiten Cooks.

Seite ausdrucken Beitrag bestellen

Quelle: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, H. 2-2014 | © Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen, 2014